8. Kleinfeldturnier “Johannes-Fendt-Gedächtnis-Cup”

Mit dem TSV Fischach gab es heuer endlich wieder einen neuen Turniersieger, hatte sich doch in den letzten drei Jahren jeweils der TSV Kriegshaber den ersten Platz gesichert.

In einem äußerst spannenden Finale siegte das Team aus den Stauden mit 1-0 gegen die Augsburger und sorgte somit für eine kleine Überraschung. Trotz des zeitweise heftigen Regens boten die sechs teilnehmenden Mannschaften ansprechende und unterhaltsame Spiele. In der Vorrundengruppe A setzte sich der SSV Margertshausen mit zwei Siegen gegen Horgau und Gessertshausen durch. Der Favorit Kriegshaber sicherte sich in der Gruppe B durch einen Sieg gegen Adelsried und ein Unentschieden gegen Fischach den ersten Platz. In den Halbfinalspielen musste jeweils das Siebenmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden. So setzte sich Fischach mit 4-3 gegen Margertshausen und Kriegshaber mit 5-4 gegen Horgau durch. Auch im Spiel um Platz 5 stand es nach regulärer Spielzeit remise und so gelang dem SVG als Gastgeber ein 5-4 Erfolg nach Siebenmeterschießen gegen Adelsried. Die gleiche Prozedur musste im Spiel um den 3.Platz entscheiden: Horgau behielt hier mit 5-3 die Oberhand über Margertshausen.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Gessertshausens AH Manager Roland Hefele bei allen Helfern und auch beim sehr gut leitenden Schiedsrichter Artur Alt, hatten doch alle zum guten Gelingen der beliebten Veranstaltung beigetragen. Als positiv erwies sich wiedermal das Konzept das Turnier nicht über Stunden aufzublähen, sondern in gut drei Stunden und im überschaubaren Zeitrahmen durchzuziehen.

Am kommenden Freitag, 8.Juli steht für die SVG-AH das nächste Freundschaftsspiel auf dem Programm. Dann gastiert um 19 Uhr die SG Zusamzell/Reutern/Villenbach an der Schwarzach.