Spätes Gegentor kostet SVG den Sieg

Der SV Gessertshausen kam auch im 3. Spiel der Rückrunde nicht über ein 1:1 Unentschieden gegen die SpVgg Lagerlechfeld II hinaus, obwohl man über längere Zeit schon wie der Sieger aussah.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe, in dem wirkliche Torchancen über lange Zeit Mangelware blieben.

Die erste Chance auf die Führung hatte der SV Gessertshausen durch einen Freistoß von Steffen Schmid in der 35. Spielminute, doch noch wollte der Ball nicht ins Gästetor sodass es beim 0:0-Halbzeitstand bleiben sollte.

Nach der Pause kam der SVG jedoch wesentlich wacher aus der Kabine. Nach einer starken Flanke von Steffen Schmid verpasste zwar Gernot Forstner in der Mitte den Ball, doch Jan Michael Rung setzte stark nach und brachte den Ball zum vielumjubelten Führungstreffer im Tor der Gäste unter (48.).

Und auch im Anschluss hatte der SV Gessertshausen die größeren Chancen, Gernot Forstner scheiterte in der 55. Spielminute frei vor dem Gästekeeper.

Die nächsten Minuten gehörten dann allerdings der SpVgg Lagerlechfeld II. Gleich zwei mal musste Julian Freuer im Tor des SV Gessertshausen mit starken Paraden eingreifen um die Führung für die Hausherren zu sichern (58.). Im Anschluss rettete dann der Pfosten die 1:0-Führung der Gastgeber (65.).

Obwohl beide Teams sichtlich bemüht waren sich Torchancen zu erarbeiten passierte in den restlichen Minuten wenig, viele der Zuschauer sahen die Gastgeber schon als Sieger. Doch es sollte anders kommen: in der 90. Minute konnten die Gäste nach einem langen Ball eine Unaufmerksamkeit der Gessertshauser Abwehr nutzen und zum 1:1 ausgleichen